Grußworte

 

Grußwort von Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Andreas LappSehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde Indiens,

vom 19. bis 23. Juli 2017 begeisterte das Indische Filmfestival Stuttgart zum 14. Mal mit über 40 Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Animationsfilmen aus ganz Indien über 6000 Besucher. Mit mittlerweile jährlich fünf Tagen ist es Europas größtes indisches Filmfestival und spiegelt das stetig wachsende Interesse für die indische Kultur in Deutschland wieder. Das Festival ist eine der lebendigsten Brücken zwischen Stuttgart und Indien. Es ist wichtiger Baustein für das Memorandum of Understanding (MoU) der Staaten Maharashtra und Baden-Württemberg, sowie für die Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Mumbai, die im Jahr 2018 ihr 50 jähriges Bestehen feiert. Da unsere vielfältigen Beziehungen zu Indien am Engagement und der Teilhabe junger Menschen wachsen, freut es mich besonders, das erste Konzert zum Thema „Filmmusik“ bei Klassik im Kloster in Bad Herrenalb anzukündigen.
Nicht allein die Musik steht hier im Fokus, auch der Blick über den Tellerrand ist gegeben – so findet das Konzert zugunsten benachteiligter Mädchen und Frauen in Assam, Indien statt. Staunen Sie über 100 musikbegeisterte Jugendliche, die für einen guten Zweck musizieren und singen. Ich danke Frau Sabine Zoller für die Organisation von Klassik im Kloster und Frau Alexandra Nowack vom Verein Indischer Regenbogen e.V. für Ihren Einsatz.
Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Kommen.

Stuttgart, im August 2017 Andreas Lapp – Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Grußwort von Helmut Riegger, Landrat

Landrat Helmut RieggerSehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kunstfreunde,

Bad Herrenalb ist dieses Jahr ein Magnet für Besucher aus ganz Baden-Württemberg. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit den Besucherinnen und Besuchern den Nordschwarzwald mit all seinen Facetten präsentieren zu können.
Dieses Jahr wird Klassik im Kloster etwas anders ausgelegt. Schwarzwald, Geschichte und Kunst lässt sich das miteinander vereinbaren? Dass sich diese Frage klar mit „Ja“ beantworten lässt, beweist der Künstler Klaus Karlitzky.
In Zusammenarbeit mit Klassik im Kloster unter der bewährten Leitung von Sabine Zoller hat sich der Künstler mit der Geschichte von Bad Herrenalb beschäftigt. Über acht Wochen kann dieses Jahr in der Sparkasse in Bad Herrenalb schwarzwälder Kunst betrachtet werden. Klaus Karlitzky vermischt in seinen Zeichnungen die Bad Herrenalber Geschichte mit schwäbischem Wortwitz. Das Motto „Bock auf Bad Herrenalb“ wird in der ganzen Ausstellung aufgegriffen. Mit dem Bock „Ziegmar“ erschuf Klaus Karlitzky ein Maskottchen mit Wiedererkennungswert.
Dieses Jahr haben wir „Bock auf Bad Herrenalb“. Der Cartoonist wird sie mitnehmen auf eine Reise durch den Schwarzwald. Ich wünsche Ihnen bei der Ausstellung viel Spaß beim Bewundern, beim Staunen und beim Lachen.

Calw, im April 2017 Helmut Riegger – Landrat

Grußwort von Gotthilf Fischer, Chor-Dirigent

Gotthilf Fischer Singen ist die Antwort auf alle Fragen, die das Leben stellt, ist Glück für heute, Hoffnung für morgen.
Ich freue mich darüber, daß so viele Kinder zusammen singen und musizieren.
Das ist nicht hoch genug einzuschätzen.
Viel Erfolg mit „Klassik im Kloster“.
Ihr und Euer
Gotthilf Fischer

 

Stuttgart, im November 2016 Gothilf Fischer – Chorpapst von Deutschland

Grußwort von S.E. Michael Collins, Botschafter von Irland

Michael Collins.jpeg Sehr geehrte Damen und Herren,

von den Weihnachtsbäumen bis hin zu den Weihnachtsmärkten wurden viele deutsche Weihnachtstraditionen in Ländern auf der ganzen Welt übernommen – so auch in Irland. Es ist daher eine ganz besondere Freude unsere Traditionen bei der Feier einer Irischen Weihnacht bei Klassik im Kloster zu teilen. Ohne Musik wäre Weihnachten undenkbar und ich bin mir sicher, dass Aylish Kerrigan mit ihrer Darbietung von irischen Liedern in Begleitung von Ulrike Neubacher an der Harfe und Ulrich Stahlknecht auf der Flöte die Klosterkirche in Bad Herrenalb mit der ganzen Wärme und Magie einer irischen Weihnacht füllen wird. Ich hoffe, Sie genießen das Konzert und dass der Zauber einer irischen Weihnacht Sie durch eine besinnliche Adventszeit begleitet.

Berlin, im November 2016 S.E. Michael Collins – Botschafter von Irland

 

Grußwort von Helmut Riegger, Landrat

Landrat Helmut RieggerLiebe Freunde von Klassik im Kloster,
sehr geehrte Damen und Herren,

in den vergangenen zehn Jahren haben mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche an den Konzerten der „Jungen Chöre“ mitgewirkt. Seit vielen Jahren haben die jungen Sänger des Nachwuchschores der Aurelius Sängerknaben aus Calw in der Klosterkirche Bad Herrenalb ihr erstes großes Konzert.
Nach einer Mexikanischen Weihnacht und einem traditionellen schwedischen Lichterfest entführt Sabine Zoller die Konzertbesucher in diesem Jahr auf eine musikalischer Reise auf die grüne Insel. Zarte Harfen- und Flötenklänge sowie die Mezzosopranistin Aylish E. Kerrigan verzaubern mit irischer Advents- und Weihnachtsmusik. Ich wünsche Ihnen bei diesen einzigartigen Konzerten viel Vergnügen, eine schöne und besinnliche Adventszeit und unseren Musikerinnen und Musikern ausverkaufte Konzerte.

Calw, im November 2016 Helmut Riegger – Landrat

Grußwort des Intendanten des Schwarzwald Musikfestivals

Intenant Mark MastAls Intendant des Schwarzwald Musikfestivals freue ich mich – getreu dem Motto »zu viel Musik kann es nicht geben« über jede kulturelle und ganz besonders musikalische Initiative in unserer einmalig schönen Region zwischen Ettlingen und Sankt Blasien, Freiburg und Calw. Und wenn dann etwas so engagiert betrieben und vertreten wird wie »Klassik im Kloster« durch Frau Sabine Zoller, dann freue ich mich umso mehr und grüße sehr herzlich kollegial zur 11. Saison!

Ich wünsche allen Besuchern der diesjährigen Konzerte »Klassik im Kloster« berührende und inspirierende musikalische Erlebnisse und freue mich, wann immer sie wieder zu uns in den klingenden Schwarzwald kommen!

Freudenstadt, im Juni 2016 Mark Mast – Intendant Schwarzwald Musikfestival

 

 

Grußwort Helmut Riegger, Landrat

Landrat Helmut RieggerLiebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,
Konzerte – Kultur – Kulinarik – lautet der Dreiklang der die Veranstaltungen von „Klassik im Kloster“ so besonders macht. Aus kleinen Anfängen haben sich die Klosterkonzerte von Sabine Zoller zu einem kulturellen Ereignis entwickelt, das weit über die Region hinausstrahlt. In den vergangenen zehn Jahren wurde unter der Marke Klassik im Kloster ein stetig wachsendes Kulturprogramm im Landkreis Calw geschaffen das seinesgleichen sucht. Ziel dabei ist nicht nur, mit Benefizkonzerten eine Plattform für junge Künstler, Musiker und Talente zu schaffen, sondern Anreize zu bieten, um Lust auf‘s Land zu machen. Das Projekt ist zukunftsweisend für eine ganze Region um insbesondere dem ländlichen Raum neue Impulse zu geben. Die Kooperationen und die große Ideenvielfalt, mit der diese Konzertreihe immer wieder Aufmerksamkeit in den Medien erreicht, zeigen eine unverwechselbare Handschrift im touristischen Bereich. Besonders interessant sind die Verknüpfungen der Konzerte mit Food- Künstlern, die passend zum Motto der Veranstaltung kulinarische Kompositionen schaffen, die köstlich zu den badischen Weinen und dem Schwarzwälder Wasser passen. Ein attraktiver Kultur-Bonus bindet erstmals fünf Museen in der Region Nördlicher Schwarzwald in das Konzept ein. Selbst aus der Wirtschaft gibt es Business-Vorträge die zum Motto der Konzerte passen und für Senioren werden kulturelle Ausflüge angeboten. Ziel der ersten „Klassik im Kloster“ Reise ist am 2. Oktober 2016 die Blumeninsel Mainau – ein passender Auftakt zur Gartenschau 2017 in Bad Herrenalb. Musikalisch lautet das Motto der Sommerkonzerte 2016 Spanische Nacht. Hierzu präsentieren internationale Künstler wie der Orgelvirtuose Matthias Krampe aus Wien ein extravagantes Programm mit spanischer Orgelmusik aus dem 19.Jahrhundert. Temperamentvolle Klänge aus dem Süden bietet die Gitarristin Johanna Beisteiner, die gemeinsam mit Stephanie Knauer, Klavier und Omar Garrido in das spanische Flair der zweiten Konzertnacht entführt. Ich freue mich mit Ihnen auf die Konzerte und wünsche diesen herausragenden musikalischen Ereignissen viele Besucherinnen und Besucher.

Calw, im Juni 2016 Helmut Riegger – Landrat

Klosterkirche Anfahrt

Klosterkirche Adresse

Im Kloster
76332 Bad Herrenalb

Anfahrt :
Google Map
Telefon :
+49 172 8612451